Unterwegs in Helsinki

Viewing from Kaivokatu to Simonkatu, a small crowd of people cross the street with trams in the distance and to the left. It's a bright, sunny day and large trees are in full bloom on the edge of Lasipalatsi to the right.
Lead text
Eines der Geheimnisse hinter dem Charme von Helsinki ist, dass das eigene Auto hier eigentlich überflüssig ist. Mit dem Bus kommen Sie nicht nur in der Stadt überall hin, sondern auch aus ihr heraus – Endstation Naturparadies!
Viewed from the side, a woman with long red hair, dressed in a red scarf and black coat is purchasing a ticket from an indoor HSL ticket machine.
Show in landscape format
Off

Die Helsinkier Stadtwerke (HSL) betreiben ein dichtes Netz von Bussen, Straßenbahnen, U-Bahn, Nahverkehrszügen und Fähren. Der Fahrschein gilt für alle dieser Verkehrsmittel und Sie können während seiner Gültigkeitsdauer beliebig oft umsteigen.  Einzelfahrscheine erhalten Sie an HSL-Automaten, bei R-Kiosken und sonstigen HSL-Verkaufsstellen sowie über die HSL-App.

Wenn Sie mehrere Fahrten pro Tag unternehmen, empfiehlt sich die für 1-13 Tage wählbare Zeitkarte. Auch diese kann über die über die HSL-App geladen oder an HSL-Automaten, in R-Kiosken und in mit dem HSL-Aufkleber gekennzeichneten Geschäften gekauft werden. Sie ist auch beim HSL-Servicecenter am Hauptbahnhof erhältlich. Neben der ab dem Moment des ersten Stempelns gültigen Pappkarte geben die Automaten auch auf Papier ausgedruckte 24-Stunden-Karten aus, die am dem Kaufzeitpunkt gelten.

Das HSL-Gebiet ist in die Zonen A, B, C und D eingeteilt, ausgehend von der Innenstadt (A). Dabei ist zu beachten, dass für die kleineren Zonen A-C keine separaten Fahrkarten gibt, sondern Sie je nach gewünschter Fahrtstrecke ein AB-, BC- oder ABC-Ticket benötigen.  Der Routenplaner auf der HSL-Homepage gibt für jede Strecke an, welche Zonen sie umfasst.

Mit der Helsinki Card können Sie alle Verkehrsmittel innerhalb der Zonen A und B kostenlos nutzen.

As a cyclist rides towards the camera on Yliopistonkatu, a woman inside Helsinki University's Think Corner points something out to her dog as it leans on a bench looking out the window.
Show in landscape format
Off

Zu Fuß

Helsinki ist eine touristenfreundliche Stadt: die meisten bedeutenden Sehenswürdigen sind nur einen kurzen Fußweg voneinander entfernt. Auch ins Grüne und ans Meer gelangen Sie vom Stadtzentrum aus schnell zu Fuß. Die Touristeninformation am Hauptbahnhof hält Themenkarten bereit, die Ihnen beim Planen Ihrer Rundgänge helfen.

Mit dem Fahrrad

Das Fahrrad ist in der Innenstadt das schnellste Fortbewegungsmittel. Das Fahrradwegenetz von Helsinki hat eine Gesamtlänge von 1200 km, darunter Strandpromenaden mit Blick auf die Schärenwelt und wunderschöne Waldwege im Stadtforst Keskuspuisto. Besonders beliebt ist die in einer stillgelegten Bahnschneise verlaufende Fahrradschnellstraße Baana, die auf schnellstem Weg von der Innenstadt ans Meer führt.

City-Fahrräder

Die gelben City-Bikes von Helsinki und Espoo (im Sommer 2020 insgesamt 3500 Stück) sind bei Einheimischen und Gästen gleichermaßen beliebt. Die 241 Fahrradstationen von Helsinki sind auf das gesamte Gebiet innerhalb des Autobahnrings Kehä 1 verteilt, die östlichste befindet sich in Vartioharju. Espoo unterhält 109 Stationen im südöstlichen Stadtgebiet und in Leppävaara.

A tram rolls through a residential street in Käpylä, beside the road are tall trees in full bloom and just behind the trees, traditional wooden-style houses stand.
Show in landscape format
Off

Straßenbahn

Die Straßenbahn ist ein praktisches Verkehrsmittel im Stadtzentrum. Besonders entlang der Linie 2 finden Sie viele von Helsinkis bekanntesten Sehenswürdigkeiten. Architekturbegeisterten legen wir zudem die Linie 4 ans Herz, die durch mehrere bauhistorisch interessante Stadtteile führt.  Ebenfalls touristisch interessant ist die Linie 6 vom Design District durch das hippe Viertel Kallio zum Iittala-Outlet im Stadtteil Arabia. Zur besseren Übersicht empfehlen wir Ihnen, den u.a. beim HSL-Servicecenter erhältlichen Liniennetzplan mitzunehmen.

Einzelfahrscheine und Tageskarten erhalten Sie an HSL-Automaten, bei R-Kiosken und anderen Verkaufsstellen sowie über die HSL-App. In der Bahn selbst werden dagegen keine Karten verkauft. Wie alle öffentlichen Verkehrsmittel der Innenstadt können auch die Straßenbahnen mit der Helsinki Card kostenlos benutzt werden.

Show in landscape format
Off

Metro

Die Helsinkier Metro, eine U-Bahn mit einigen oberirdischen Streckenabschnitten, verbindet das Stadtzentrum mit Espoo (M1 Matinkylä/M2 Tapiola) und den östlichen Stadtteilen (M1 Vuosaari/M2 Mellunmäki). Die Fahrt von Matinkylä nach Mellunmäki − der nördlichsten U-Bahnstation der Welt! − dauert etwa 39 Minuten. Sämtliche Metrostationen liegen innerhalb der AB-Zone. Mit der Metro gelangen Sie blitzschnell vom Zentrum aus ins Grüne und beispielsweise zum Campingplatz.            

Einzelfahrscheine und Tageskarten erhalten Sie an HSL-Automaten, bei R-Kiosken und anderen Verkaufsstellen sowie über die HSL-App. In der Helsinki Card sind Fahrten mit Metro inbegriffen.

Show in landscape format
Off

Mit dem Zug

Die von HSL betriebenen Nahverkehrszüge fahren vom Hauptbahnhof aus in die gesamte Hauptstadtregion. Beispielsweise ist es nur ein Stopp bis Pasila, wo sich das Messezentrum und die Mehrzweckhalle Hartwall Arena befinden. Mit dem Zug gelangen Sie schnell zu den etwas weiter entfernten Sehenswürdigkeiten wie dem Rhododendrenpark von Haaga (Linien A, E, U und P) oder dem Wissenschaftsmuseum Heureka (u. a. I, R und  K).

Einzelfahrscheine und Tageskarten erhalten Sie an HSL-Automaten, bei R-Kiosken und anderen Verkaufsstellen sowie über die HSL-App. In den Zügen selbst werden dagegen keine Karten verkauft. Innerhalb der Zonen A und B können die Nahverkehrszüge mit der Helsinki Card kostenlos benutzt werden.

Zugverbindung zum Flughafen

Die Nahverkehrszüge I und P fahren vom Hauptbahnhof aus zum Flughafen. Die Fahrt dauert etwa 30 Minuten und der Flughafenbahnhof ist unmittelbar in das Terminalgebäude integriert. Bitte beachten Sie, dass die Strecke zwischen Flughafen und Innenstadt drei Zonen umfasst (ABC).

Show in landscape format
Off

Öffentliche Verkehrsverbindungen zum Flughafen und zu den Fährhäfen

Falls Sie vom Flughafen aus mit dem Zug in die Innenstadt fahren möchten, haben Sie die Wahl zwischen den Linien P (östlich über Tikkurila) und I (westlich über Huopalahti), die tagsüber im Takt von ungefähr 10 Minuten verkehren. 

Alternativ können Sie den Bus nehmen: Die Linien 615, 617 und 415 (N) bringen Sie vom Flughafen in die Innenstadt, 561 und 562N in die östlichen Stadtteile. Außerdem machen viele Fernbusse sowie einige der Lokalbusse von Vantaa am Flughafen Halt.

Zu den Fährhäfen gelangen Sie am besten mit der Straßenbahn: 

  • Westhafen (Länsiterminaali): Linie 7 
  • Südhafen, Olympiaterminal (Olympiaterminaali): Linien 2 und 3 
  • Südhafen, Katajanokka (Katajanokan terminaali): Linie 5 

  
Weitere nützliche Links: 

Bussissa
Show in landscape format
Off

Mit dem Bus

Die Busse von HSL verkehren in der gesamten Hauptstadtregion. Der mobile Routenplaner enthält die aktuellsten Fahrplaninformationen. Einzelfahrscheine und Tageskarten erhalten Sie an HSL-Automaten, bei R-Kiosken und anderen Verkaufsstellen sowie über die HSL-App.  Innerhalb der Zonen A und B können die Busse mit der Helsinki Card kostenlos benutzt werden. Der Fernbusterminal befindet sich im Untergeschoss des Einkaufszentrums Kamppi.

Busverbindungen zum Flughafen

Vom Stadtzentrum aus verkehren zwei städtische Buslinien zum Flughafen: die 615 von der Ostseite des Bahnhofs aus (Rautatientori) und die 415/415N von der Westseite (Elielinaukio). Die Strecke zwischen Flughafen und Innenstadt umfasst drei Zonen (ABC). Fahrscheine erhalten Sie an HSL-Automaten, bei R-Kiosken und anderen Verkaufsstellen sowie über die HSL-App.

Zwischen Flughafen und Innenstadt verkehren außerdem die Nahverkehrszüge I und P.

Ferries to Suomenlinna leaving from the Market Square with Pohjoisesplanadi in the background under cloudy skies.
Show in landscape format
Off

Fährverkehr

Helsinki liegt auf einer Halbinsel, die im Süden, Osten und Westen von Meer umgeben ist. Viele der rund 330 Inseln im malerischen Schärengebiet vor der Küste von Helsinki sind für die Öffentlichkeit zugänglich und werden zum Teil von kommerziellen Ausflugsdampfern angefahren und sind auch mit einem eigenen Boot erreichbar.

Zur Seefestung Suomenlinna gelangen Sie vom Südhafen aus mit den Wasserbussen von HSL. Die Anlegestelle befindet sich nahe dem östlichen Ende des Markplatzes, gegenüber dem Präsidentenpalast. Auf dieser städtischen Fähre gelten sowohl HSL-Fahrkarten als auch die Helsinki Card. Am Marktplatz befindet sich außerdem ein Automat, der Einzel- und Tagestickets verkauft.

Banner text
Vinkkejä kesän 2021 saariliikenteeseen
Mobile link text
Kesän 2021 saariliikenne
Icon type
Random
Keväinen Huvilakatu auringonpaisteessa
Show in landscape format
Off

Mit dem Taxi

In Helsinki gibt es diverse Taxiunternehmen. Sie können telefonisch oder per App ein Auto bestellen, zu einem der Taxistände gehen (u.a. auf beiden Seiten des Bahnhofs, am Senatsplatz, am Esplanadi-Park und an den Häfen) oder einfach versuchen, ein freies Taxi (erkennbar am beleuchteten Taxischild) auf sich aufmerksam zu machen. Eine Fahrt mit dem Taxi vom Flughafen Helsinki-Vantaa ins Zentrum von Helsinki dauert ungefähr 30 Minuten kostet etwa 45 €.

Mit dem Auto

Das Helsinkier Stadtzentrum lässt sich am besten zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden. Falls Sie mit dem Auto unterwegs sein sollten, empfiehlt es sich, dieses außerhalb der Innenstadt auf einem der preisgünstigen (z.T. sogar kostenlosen) Park&Ride-Parkplätze abzustellen, die sich zwecks bequemen Umsteigens in unmittelbarer Nähe von Bahnhöfen und Haltestellen befinden.

Die Parkgebühren im Zentrum sind je nach Zone unterschiedlich hoch. Auf dieser Karte finden Sie Parkplätze und weitere Informationen. An Samstagen können Sie innerhalb der Zone 3 kostenlos parken, an Sonn- und Feiertagen sind sogar fast alle Parkplätze gebührenfrei.

Mit einem Schwerbehindertenausweis sind Sie zur Nutzung der ausgewiesenen Behindertenparkplätze berechtigt und dürfen auch gebührenpflichtige Stellplätze kostenlos nutzen. Eine Übersichtskarte der Behindertenparkplätze in Helsinki finden Sie hier. Nähere Informationen zur Parkberechtigung für Personen mit eingeschränkter Mobilität sind auf der Website der Verkehrsbehörde Traficom zu finden.

Die u.a. von EuroPark und Q-Park unterhaltenen Tiefgaragen und Parkhäuser sind gebührenpflichtig. Auch an den Häfen von Helsinki finden Sie ein gutes Parkplatzangebot.

Informationen zur Gültigkeit internationaler Führerscheine finden Sie auf der Homepage von  Traficom. Über die in Finnland geltenden Verkehrszeichen und -regeln können Sie sich auf den Internetseiten der Finnischen Transportbehörde informieren.

Banner text
Lisää autoilusta ja pysäköinnistä Helsingissä
Mobile link text
Lisää autoilusta ja pysäköinnistä
Icon type
Random
Simple liftup
Show image on the left
Off
Show created/updated
Off
Show in search dropdown
Off
Teaser text
Eines der Geheimnisse hinter dem Charme von Helsinki ist, dass das eigene Auto hier eigentlich überflüssig ist. Mit dem Bus kommen Sie nicht nur in der Stadt überall hin, sondern auch aus ihr heraus – Endstation Naturparadies!