Quick guide: Design District Helsinki

Design District Logo
Lead text
Sie würden gerne die weltberühmten Klassiker des finnischen Designs sehen? Sie interessieren sich für die neuesten Produkte und Ideen junger, kreativer Nachwuchskünstler? Sie möchten Ihr Abendessen in einem Restaurant genießen, in dem auch das Ambiente eine absolute Augenweide ist? Dann besuchen Sie den Design District!

Der Design District im Herzen von Helsinki ist ein Paradies für alle, die auf der Suche nach kreativem Design, besonderer Mode und tollen Erlebnissen sind. Die gleichnamige Initiative geht auf das Jahr 2005 zurück, als Finnland sein Designjahr feierte. Rund um den Dianapuisto-Park entstanden zahlreiche Läden und Geschäfte. Viele Unternehmer waren von der Idee begeistert, zusammenzuarbeiten und Helsinki zu einer noch faszinierenderen Stadt zu machen.

Heute umfasst der Design District 25 Straßen in den Vierteln Punavuori, Kaartinkaupunki, Kamppi und Ullanlinna rund um das Zentrum von Helsinki. Die 200 Mitglieder der Vereinigung sind an dem entsprechenden Aufkleber in ihren Schaufenstern zu erkennen. Wenn Sie diesem kleinen schwarzen Logo folgen, finden Sie Design- und Antiquitätengeschäfte, Modeboutiquen, Kunstgalerien, Ausstellungsräume, Restaurants und Designhotels sowie die führenden Design- und Architekturmuseen in Finnland. In diesen kreativen Vierteln werden auch zahlreiche Kulturveranstaltungen angeboten - von Open-Air-Konzerten bis hin zur Lichtkunst. Egal, ob Sie dem Stadtplan folgen oder sich von Ihrem Instinkt leiten lassen, Sie werden mit einem erfrischten, geradezu verjüngten Geist und Körper aus dem Design District zurückkehren!

Der Design District in Kaartinkaupunki

Sie können Ihren Rundgang durch den Design District im Viertel Kaartinkaupunki beginnen, direkt südlich der Esplanade. Dort liegen die in diesem Metier führenden Museen Finnlands, das Designmuseum sowie das Museum für finnische Architektur. Die Gegend kann also zu Recht als das Zentrum des Designviertels bezeichnet werden.

In den Straßen Kasarmikatu und Unioninkatu finden Sie sowohl neue, lokale Juwelierkunst als auch internationale Designermarken. Im Viertel Erottaja haben in letzter Zeit viele hochwertige Innenarchitektur- und Modegeschäfte eröffnet. Rund um den Dianapuisto-Park wiederum liegen zahlreiche Galerien. In Kaartinkaupunki gibt es außerdem kreative Designhotels und spannende Restaurants. Besucher, die sich für die etwas andere Unterkunftsmöglichkeit interessieren, sollten diesen Teil der Stadt also auf jeden Fall im Auge behalten.

Der Design District in Ullanlinna und Punavuori

Im südlichen Teil der Korkeavuorenkatu im Viertel Ullanlinna kommen Designliebhaber voll auf ihre Kosten. Die Boutiquen bekannter Modedesigner, neue ethische Marken sowie klassische Restaurants werden Sie auf Ihrem Weg durch die Straße stundenlang begleiten.

Von der Korkeavuorenkatu biegen Sie dann rechts in die Tehtaankatu ein, die Sie in das junge Viertel Punavuori führt. Ende der 1990er Jahren wurde die Gegend beliebt bei Leuten aus der kreativen Branche und dieser Geist ist auch heute noch zu spüren. Beim Blick durch die Fenster in den kleinen Straßen kann man nicht immer sicher sein, ob es sich um ein Geschäft oder ein Atelier handelt.

Durch Punavuori verläuft die Fredrikinkatu, eine traditionelle Boutiquenstraße in Helsinki. Hier finden Sie Geschäfte, die sich auf verantwortungsvolle Mode spezialisiert haben, Einrichtungsläden mit führenden Marken und sogar einzigartige Papier-Shops. Wenn Sie die "Freda" hinaufgehen, sollten Sie abbiegen und auch Uudenmaankatu, Bulevardi und Annankatu erkunden. Sie müssen auch garantiert nicht hungern, denn unterwegs laden viele lokale gastronomische Besonderheiten sowie attraktive Cafés zum Verweilen ein.

Der Design District in Kamppi und Kluuvi

Für die einen liegt das Zentrum Helsinkis an der Kreuzung von Mannerheimintie und Aleksanterinkatu, für die anderen ist Kamppi das Herz der Stadt. Wie auch immer, wer sich für Design interessiert, sollte beides erkunden.

Als Designoase von Kamppi gilt der Lasipalatsi des Architekten Viljo Revell sowie die Umgebung rund um das besondere Gebäude. Im Lasipalatsi befindet sich das Kunstmuseum Amos Rex, das von JKMM Architects entworfen wurde. Es ist ein absolutes Muss, schon allein wegen des tollen Museumsshops. Im Lasipalatsi gibt es auch viele andere schöne Geschäfte, ebenso wie in den nahe gelegenen Straßen Eerikinkatu und Lönnrotinkatu.

Von Kamppi aus können Sie nach Kluuvi weiterfahren. Nach einem Besuch der Läden entlang der Esplanade geht es weiter ins historische Viertel Torikorttelit, wo Sie originelle Restaurants und Geschäfte sowie eine Vielzahl städtischer Veranstaltungen erwarten.

Banner text
Karte aller Mitglieder des Design District Helsinki
Mobile link text
Design District Helsinki map
Icon type
Random
Simple liftup
Show image on the left
Off
Show created/updated
Off
Show in search dropdown
Off
Teaser text
Sie würden gerne die weltberühmten Klassiker des finnischen Designs sehen? Sie interessieren sich für die neuesten Produkte und Ideen junger, kreativer Nachwuchskünstler? Sie möchten Ihr Abendessen in einem Restaurant genießen, in dem auch das Ambiente eine absolute Augenweide ist? Dann besuchen Sie den Design District!